INTERVIEW

Ein herzliches Dankeschön an Therese Fink!
Therese Fink geht nach 23 Jahren bei SPITEX Bürglen in Pension.

Therese Fink geht nach 23 Jahren bei SPITEX Bürglen in Pension. Als Leiterin Administration stand sie immer mitten im Geschehen. «Ich habe unzählige schöne Momente erlebt. Sei dies mit den Klienten, Angehörigen oder Mitarbeitenden. Ich habe mich in diesem lebendigen Betrieb immer wohl gefühlt und habe den Austausch mit den Kolleginnen sehr geschätzt», so Therese Fink. 

Sie hatte die Chance, den Aufbau der SPITEX mitzugestalten. Am Anfang war alles neu für Therese Fink – der SPITEX-Alltag, die Abläufe und die Computer-Programme. «Jede Mitarbeiterin hat ihr Bestes gegeben und trotz vielen Pannen haben wir gemeinsam ein tolles Unternehmen aufgebaut. Darauf können wir heute stolz sein», so Therese Fink. Trotz Hektik hat sie die Neuerungen im SPITEX-Betrieb geliebt, fühlte sich gefordert und wollte unbedingt das optimale Ziel erreichen. 

Endlich hat sie nun mehr Zeit für sich, kann spontan einen Ausflug mit Freunden unternehmen, einen Kochkurs besuchen, Französisch lernen, Zeit im Garten oder beim Tanzen geniessen. «Ich kann mir gut vorstellen, auch Freiwilligenarbeit zu leisten, zum Beispiel in einer Besuchsgruppe». Wir wünschen Therese Fink alles Gute!

Zurück