«AMBULANT VOR STATIONÄR»

Gemeindepräsidentin Studen
Mit Sorge habe ich die Sparpläne des Kantons im Gesundheits- und Sozialbereich zur Kenntnis genommen.

Der 17. Juni 2017 war für mich ein grosser Freudentag! Mit der Eröffnung des Gesundheitszentrums steht in Studen wieder eine ärztliche Grundversorgung zur Verfügung, dies dank privater Initiative. Dass SPITEX Bürglen und das Gesundheitszentrum unter einem Dach sind, ist ein Glücksfall. Es werden ganz bestimmt Synergien entstehen. SPITEX Bürglen hat seit Jahren einen sehr guten Ruf und wird in der Bevölkerung geschätzt. Dass jetzt noch die Tagesstätte realisiert werden konnte, ist auf jeden Fall sehr positiv.

Mit Sorge habe ich hingegen die Sparpläne des Kantons im Gesundheits- und Sozialbereich zur Kenntnis genommen. Damit wird der Grundsatz «ambulant vor stationär» stark in Frage gestellt. Es wird nicht möglich sein, dass sich die Gemeinden finanziell noch stärker beteiligen.

Theres Lautenschlager, Gemeindepräsidentin Studen

Zurück